GALERIE capturesix

«Double Speed»

von Andreas Thiess


Juryliebling von Nadine Wietlisbach im Monat Juli

« Mein Lieblingsbild des Monats Juli zum Thema „capture movement" ist ein schlechtes gutes Bild. Und ja, ich kann vor allem eine subjektive, assoziative Kette von Gründen angeben: Ich denke an Jack Kerouac und Neal Cassady, an ihre zahlreichen Autoreisen zwischen 1947 und 1950 durch Amerika. Kerouac war lieber Beifahrer, Cassady, der rastlose Cowboy, sass am Steuer. Cassidys Briefen ist wohl zu verdanken, dass Kerouac „On the road“, eines der wichtigsten Werke der Beatgeneration, geschrieben hat – anfänglich fand er keine schriftliche Form, um das Erlebte, die die von Alkohol und Fleischeslust bestimmten Reisen, umzusetzen.

Man könnte fast meinen, das Bild stamme aus einem Archiv, das viele Jahre alt ist, die Farbigkeit spielt dabei eine wichtige Rolle. Alte Filme aus den 40er, 50er und 60er Jahren (beispielsweise alte Familienfotos) weisen sehr charakteristische Farben auf. Die Filme (Negative) aus den "Anfängen" der Farb-Fotografie, d.h. ca. bis in die 50er/60er waren unmaskiert. Die Filme verfügten nicht über die charakteristische orange Farbe. Auf den Abzügen konnte dadurch nur eine wesentlich geringere Farbsättigung erzielt werden. Die fotografische Qualität des Bildes „Double Speed“ ist nicht überragend, kaum ein Element ist wirklich scharf, der Rückspiegel ist im oberen Bildabschnitt seltsam angeschnitten. Genau diese Elemente tragen hierbei zur Qualität des Schnappschusses bei – ein Schnappschuss, der überzeugt. »

- Nadine Wietlisbach